FC Küssnacht im IFV-Cup ¼ Finale

Von Roland Wyssling

Mario Bosnjak schiesst Küssnacht ins ¼ Finale des IFV-Dickerhof-Cup. Der FCK war klar die bessere Mannschaft und gewinnt knapp aber verdient mit 0:1 Toren.

Mehr Ballbesitz und Chancenplus für den FCK

Dass Küssnacht die Oberklassige Mannschaft war, zeigte sich sofort zu Beginn der Partie. Sofort übernahmen Sie das Spieldiktat und kreierten veritable Chancen. Menzingen versteckte sich aber keineswegs und bekam in der 22. Minute die Möglichkeit zur Führung. Nur zwei Minuten später war es aber der FC Küssnacht, der 0:1 in Führung ging. Von Philipp Ulrich über die linke Seite bedient, konnte Youngster Mario Bosnjak freistehend zu 0:1 einschieben. Auch über rechts mit Dervenic wurde der FCK des öfteren gefährlich und auf der linken Seite überzeugte Ulrich weiter kämpferisch mit Übersicht. Menzingens Ottiger vergab in der 34. Minute, steil aus dem Mittelfeld angespielt, die beste Tormöglichkeit und in der 41. Minute wurde der Ausgleich wegen einer Offsideposition zurecht aberkannt.

Enge Partie zum Schluss

Der FC Menzingen versuchte auch nach der Pause, die Partie offen zu gestalten und kam mit Meyer durch die Mitte sowie mit Nussbaumer über links und Ottiger über rechts zu respektablen Möglichkeiten. Auch der FC Küssnacht wollte sich auf dem knappen Vorsprung nicht ausruhen und kam mit jedem einzelnen Mittelfeldspieler zu weiteren brandgefährlichen Gelegenheiten um das Score zu erhöhen. Die letzten Spielminuten gehörten dann wieder den Zugern, die sich vehement gegen die Niederlage stemmten und sich unbedingt in die Nachspielzeit retten wollten. Auf der Chrüzegg fielen aber keine weiteren Tore und somit feierte der FC Küssnacht den Einzug ins Cup-¼ Finale.

Telegramm

Fussball, , IFV-Dickerhof-Cup / 1/8 – Final, SC Menzingen – FC Küssnacht – 0:0 (0:1).
Sportplatz Chrüzegg – 80 Zuschauer – SR Müller – Tore: 24. Bosnjak 0:1. – SC Menzingen: Bamert; Staub, Capol, Hürlimann; Ottiger (73. Philipp), Müller S., Meyer, Oehly, Zürcher (65. Jovanovic); Nussbaumer (81. Müller R.), Acciardi. – FC Küssnacht: Marty; Tschupp, Drozd, Bajrami, Ulrich E.; Ulrich Ph. (57. Stadler), Makuka, Grgic (85. Qupi), Ravarotto (57. Landolt), Dervenic; Bosnjak (90. Horat). – Verwarnungen: 35. Dervenic, 72. Nussbaumer (alle Foul).

Mario Bosnjak – Küssnachts einziger Torschütze

Sponsoren