Frauen steigen sensationell in die NLB auf

Von Marcel Betschart

Die erste Frauenmannschaft des FC Küssnacht gewinnt ihre Gruppe in der 1. Liga und darf sich nächste Saison in der NLB messen. Mit dem Aufstieg sind die Küssnachterinnen unter den besten 18 Frauenmannschaften der Schweiz.

Grandiose Herbstrunde

 Nachdem sich die Frauen im Vorjahr in der letzten Runde den Ligaerhalt sichern konnten, lautete das Ziel der Mannschaft auch in diesem Jahr: Ligaerhalt. Nach einer harten Vorbereitung konnten in der Meisterschaft gleich die ersten sechs Spiele gewonnen werden. Erst in der siebten Partie musste man beim Heimspiel gegen den FC Baar Punkte abgeben, man war allerdings immer noch ungeschlagen. Dies änderte sich erst beim letzten Spiel der Vorrunde, als man sich zu Hause dem FC Vuisternens/Mézières mit 1:2 geschlagen geben musste. Mit 28 Punkten stand man in der Winterpause souverän auf dem ersten Platz und es fehlten nur noch wenige Punkte, um das Saisonziel Ligaerhalt bereits frühzeitig sicherzustellen.

Märchenhafter Frühling

 Nach einer kurzen Winterpause standen die Frauen dann ab Februar wieder mehrmals die Woche auf dem Trainingsplatz und feilten an ihrer Fitness. Bereits Ende März startete man in die Rückrunde und durfte gleich die ersten beiden Partien wieder für sich entscheiden. Nach einigem auf und ab hatte man Anfang Juni, beim Heimspiel gegen Servette FC Chenôis, die Chance den ersten Platz sicherzustellen. Die eigene Aufgabe wurde nach einem nervenaufreibenden Spiel mit einem 2:0 Sieg bewerkstelligt, und da die Luzerner Frauen ihr Spiel nicht gewinnen konnten, war der erste Platz so gut wie sicher im Rigidorf. Mit 3 Punkten Vorsprung und 10 Strafpunkten weniger, dürfte beim letzten Spiel nicht mehr allzu viel passieren. Auswärts in Vuisternens verlor man mit 1:3, jedoch konnte die Tabellenführung verteidigt werden. Der Sieg in dieser sehr ausgeglichenen Gruppe geht freilich in Ordnung, wurden doch die zum Schluss punktgleichen Luzernerinnen in beiden Partien bezwungen. Nächste Saison wartet das Abenteuer NLB, in welcher die Küssnachterinnen wohl wieder die krassen Aussenseiter sein werden. Wir sind gespannt wie sich die Frauen des FC Küssnacht schlagen werden und freuen uns schon jetzt auf weitere fussballerische Leckerbissen auf dem Küssnachter Luterbachrasen.

Juniorinnenausbildung als Fundament

Die Erfolge, welche die Frauenabteilung in letzter Zeit realisieren konnte, kommen nicht von ungefähr. In Küssnacht wird auf allen Stufen leistungsgerecht mit reinen Mädchenteams gearbeitet und die Förderung jeder einzelnen Spielerin steht im Vordergrund. Alle Juniorinnenteams spielten in der Kategorie der Jungs, und jedes Team konnte diesen Frühling viele Erfahrungen sammeln. Es gab einige Siege, aber auch bittere Niederlagen. So konnten beispielsweise die Juniorinnen B im dritten Cupfinal in Serie ihren Titel nicht verteidigen und mussten sich den gleichaltrigen Baarerinnen klar geschlagen geben. Trotzdem schafften einige junge Girls bereits wieder den Sprung zu den Aktivteams und dies wird in Zukunft sicher positiv sein. Jetzt heisst es für alle, die kurze Sommerpause zu geniessen um in der Vorbereitung wieder mit frischen Kräften anzugreifen.

Die 1. Mannschaft Frauen des FC Küssnacht steigt sensationell in die NLB auf.

Sponsoren