Fussball, 2. Liga regional, FC Küssnacht – FC Stans, Samstag, 14. Oktober 2017, 18:00 Uhr, Sportanlage Luterbach, Küssnacht am Rigi

Mit Leidenschaft zu Punkten

Von Roland Wyssling

Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den vergangenen fünf Spielen und einer Ausbeute von bescheidenen fünf Zählern ist die Situation für den FC Küssnacht akut aber noch nicht hoffnungslos. Trennen den Fünftplatzierten Stans und der Erste unter dem Strich (Schattdorf) doch lediglich drei mickrige Punkte.


Fehlende Konstanz beim FCK

Mit Leidenschaft und Aggressivität gewinnt man Spiele und mit Konstanz über beide Spielhälften erntet man Punkte. Obwohl der FC Küssnacht mit den verletzten Schilliger, Makuka, Rössler und Landolt sowie den angeschlagenen Murati, Stadler und Anov arg dezimiert ist, gelten diese alten Weisheiten umso mehr und sind zwingend für die letzten vier Spiele der Hinrunde. Keine leichte Aufgabe wenn man bedenkt, dass nach Stans noch die zur Zeit Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten auf den FCK warten.

 

FC Stans sieglos in den letzten Spielen

Nur zwei Punkte aber sechs Ränge in der Tabelle trennen den FC Stans und Küssnacht voneinander. Oft hat der FC Stans gegen besserklassierte Teams bestanden oder zumindest einen Punkt geholt. Wenn man aber bedenkt, dass das junge Nidwaldner Team aus den letzten vier Spielen nur gerade einen Zähler verbuchen konnte und der Rest der bisher erspielten 12 Punkte zu Beginn der Saison zustande kamen, so kämpft auch das Trainer-Duo Durrer und Perrone mit fehlender Konstanz.

Obwohl FCK Trainer Gisler von Anfang an Vollgas fordert, wird es auf vermutlich tiefem Terrain ein zähes Ringen um die begehrten Punkte geben. Trotz Negativserie des FC Stans wird das Spiel vor heimischem Publikum kein Selbstläufer werden.

Sponsoren